Yachtcharter Mallorca

Das Urlaubsziel Mallorca, eine zu Spanien gehörende Baleareninsel, ist vielen deutschen Urlaubern hauptsächlich als Partyhochburg bekannt. Der typische Mallorcaurlaub ist schließlich, sich in S’Arenal zunächst am Strand zu braten und dabei Sangria aus Eimern zu trinken und schließlich in den Clubs und Kneipen das Nachtleben der Insel zu erforschen. Dabei hat die Insel viel mehr, auch kulturell, landschaftlich und architektonisch, zu bieten. Besonders interessant wird ein Mallorcaurlaub aber dann, wenn man nicht nur die Insel, sondern auch das Meer erforscht.

Dazu bietet Mallorca zahlreiche Möglichkeiten, denn die Insel verfügt über zahlreiche Marinas, die mit Charterangeboten locken. Bereits bei einem einwöchigen Törn kann man rund um die Baleareninsel einen herrlichen Urlaub verbringen. Ein Törn entlang der Ostküste, eine Umrundung der Insel oder eine Überfahrt zu den anderen Baleareninseln Menorca, Formentera oder Ibizia, alles hat seinen Reiz für sich. Ob geplant oder last minute spielt dabei weniger eine Rolle, denn Mallorca ist auf den Yachtcharter Tourismus ebenso eingestellt wie auf andere Urlaubsangebote auch. Dabei bieten sich die Balearen besonders als Segelrevier an und sind nahezu ganzjährig für Törns geeignet, denn die Region wird von einem Azorenhoch beeinflusst. Im Sommer ist es sogar recht heiß, so dass man in jedem Fall die eine oder andere Bademöglichkeit nutzen sollte. Dafür bieten sich die herrlichen Buchten, besonders an der Ostküste an. Wer eine Segelyacht chartern möchte, der sollte sich auch mit den auf den Balearen vorherrschenden Winden vertraut machen.

Rund um Mallorca bekommt man es gelegentlich mit dem Mistral zu tun. Auf der Überfahrt von Mallorca nach Menorca erlebt man teils den dort örtlichen Wind, der als Tramontana bezeichnet wird. Trotzdem sind die Balearen auch ein für Anfänger gut geeignetes Segelrevier, so dass dem Plan, einen Yachtcharter Urlaub zu erleben, nichts entgegen steht. Im Zweifelsfall besteht ja zusätzlich die Möglichkeit, einen erfahrenen Skipper an seine Seite zu holen, der mit guten Tipps genügend Sicherheit gibt, um beim nächsten Mal allein in See stechen zu können.

Letzte Aktualisierung am 21.12.2017 / Bilder © Amazon