Yachtcharter Ibiza

Ein Urlaub auf Ibiza ist bereits ein Erlebnis für sich, denn man kann auf der hügligen Insel sowohl eine außergewöhnliche Vielfalt der Natur als auch eine stark zerklüftete Küste mit sandigen Calas entdecken,was ihr im Jahr 1999 den Titel „Weltkulturerbe“ einbrachte. Ibiza liegt etwa 90km östlich des spanischen Festlands und hat eine Größe von 571 km². Ihre höchste Erhebung ist der Atalaya mit 476 Metern über Normal Null.

Etwa vier Kilometer von der Hauptstadt Ibiza-Stadt entfernt befindet sich der bekannte und beliebte Badeort Playa d’en Bossa. Dort finden die Urlauber den viel gelobten, kilometerlangen Sandstrand und hervorragende Möglichkeiten für den Wassersport. Außerdem bietet sich hier sehr viel Abwechslung durch die diversen Diskotheken, Bars und Restaurants.

Auf Ibiza herrscht ein ausgewogenes Klima mit Durchschnittstemperaturen von 26°C im Sommer und 12°C im Winter. Mit diesen Temperaturen ist sie eindeutig die Balearen-Insel mit den angenehmsten klimatischen Bedingungen.

Am besten lässt sich die schöne Umgebung der Insel mit einem Boot erkunden. Dafür stehen diverse Yachtcharter-Unternehmen mit einer breiten Auswahl an Segelschiffen und Motorbooten zur Verfügung, dir regelrecht um die Kunden konkurrieren. Die Preise für Charteryachten sind allgemein hoch angesetzt, da aber zur Sommersaison die Nachfrage außergewöhnlich hoch ist, hat man kaum eine Möglichkeit, ein Boot zu bekommen. Es bietet sich daher an, eher in der Nebensaison nach Ibiza zu kommen und die Gegend kennenzulernen. Vor allem im Winter lassen sich die besten Segel- und Motorboote zu guten Preisen mieten und wer trotzdem nicht auf eine angenehme Wärme verzichten möchte, sollte am besten die Zeit von April bis Juni oder von September bis Mitte November nutzen. In diesen Monaten bietet sich auch eine sehr gute Aussicht auf ausgezeichnetes Wetter.

Letzte Aktualisierung am 21.12.2017 / Bilder © Amazon